Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands
Lieferzeit ca. 2 Wochen
Direkt vom Hersteller
Kontakt info@shop.invent-uv.de

Mit Hypermix® eine große Kunden-Herausforderung gelöst

Dass unser Hypermix®-Rührwerk ein ausgezeichnetes Design besitzt, wurde uns durch die Verleihung  des Red Dot Award bescheinigt. Wichtiger ist jedoch, dass er ausgezeichnet funktioniert und zahlreich  zum Einsatz kommt - wie seit kurzem in einer Produktionsanlage des renommierten Herstellers für  Weine und Säfte García Carrión in Segorbe im Osten Spaniens.

 130 Jahre alt ist die Tradition des innovativen Erzeugers aus der Provinz Castellón, dessen Marke Don Simón sich zum meistverkauften spanischen Wein weltweit entwickelte. Auch Säfte, Smoothies und Suppen, speziell Gazpacho, zählen zum Sortiment des Produzenten. In 2019 traf eine erste Anfrage der Spanier mit Interesse an unserem Hypermix®-Rührwerk ein.

 Von April bis September herrscht im Großteil der iberischen Halbinsel zunehmende Wasserknappheit, was sich insbesondere auf die Situation der öffentlichen Versorger auswirkt. All die Jahre verließ sich auch García Carrión auf die zuverlässige Trinkwasserversorgung aus dem öffentlichen Netz, bis die verbrauchte die gelieferte Wassermenge überstieg. Mittlerweile benötigt der Erzeuger im Sommerhalbjahr dreimal mehr Wasser, als der öffentliche Versorger in dieser Zeit liefern kann.

 Um die Wasserversorgung der Produktionsanlage sicherzustellen, schaffte García Carrión zwei große Tanks à 18.300 m³ Fassungsvolumen an. Fünf unserer Hypermix®-Rührwerke sind mittlerweile in den Behältern im Einsatz, um eine Temperaturschichtung des gelagerten Wassers und folglich eine Nachverkeimung sowie Algenbildung zu verhindern. Zudem wird durch die permanente Durchmischung ein dosiert eingebrachtes Desinfektionsmittel gleichmäßig im Wasser verteilt.

Umfangreiche Simulationen und Testverfahren vor und nach der Installation

Nach Abschluss der letzten Weinlese traf die Bestellung aus Spanien bei uns ein. Bevor die Hypermix®-Rührwerke einsatzbereit ausgeliefert werden konnten, wurden aufgrund der Komplexität und Größe der Tanks zunächst CFD-Simulationen (Computational Fluid Dynamics) durchgeführt, um die Anzahl und Positionierung der Rührwerke zu bestätigen. Da die Behälter zwar volumengleich, jedoch unterschiedlich geformt sind, erwiesen sich für einen Behälter drei, für den anderen lediglich zwei Rührwerke als optimal.

Im nächsten Schritt wurden diese aus den Einzelkomponenten (Rührkörper, Antrieb, Hebeseile, Anschlusskabel inklusive Schutzschlauch, Gestell und Kleinteile) bei INVENT in Erlangen zusammengebaut und getestet. Dabei wurden auch die zum Ansteuern der Rührwerke dienenden Frequenzumrichter konfiguriert. So vorbereitet konnten die Kunden in Spanien die fünf Hypermix®-Rührwerke im Frühjahr selbst in den Tanks installieren. Mitte Juni reisten schließlich zwei unserer Mitarbeiter nach Segorbe, um die Rührwerke im Betrieb zu testen.

Seitdem befinden sich die Geräte zur Zufriedenheit aller in einwandfreiem Betrieb, während die Kollegen immer noch von ihrem Aufenthalt in der idyllischen Kleinstadt Segorbe schwärmen.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.